Verdächtigter Mann wieder auf freiem Fuss
Aktualisiert

Verdächtigter Mann wieder auf freiem Fuss

Der «Züri-Baser» ist wieder auf freiem Fuss: Der 46-jährige, drogensüchtige Tunesier war dringend verdächtigt worden, Milieu-Grösse Albert Mosberger erstochen zu haben (20 Minuten berichtete).

Bei einer Gegenüberstellung mit den Zeugen hat ihn jedoch niemand als Täter identifiziert, wie die zuständige Staatsanwältin Claudia Kasper sagte. Die Überprüfung sämtlicher Hinweise und weitere polizeiliche Ermittlungen hätten den Tatverdacht gegen den Tunesier nicht bestätigt.

Der 38-jährige Mosberger, der nach dem Selbstmord von Milieukönig Hans Peter Brunner im Mai 2005 dessen Lokale weiterführte, war am 6. November im Zürcher Stadtkreis 4 erstochen worden. Angeblich, weil er eine seiner Tänzerinnen beschützen wollte. Mosberger wird heute auf dem Friedhof Zürich-Affoltern bestattet.

(aro) (sda)

Deine Meinung