10.09.2019 08:02

GummiLove

Verein klärt an Festivals auf – und sucht dich

GummiLove engagiert sich für Sicherheit und Selbstbestimmung rund ums Thema Sex. Nun sucht der Verein Rookies, die andere für das Thema begeistern.

von
ihr
1 / 4
Seit 2009 setzt sich der Verein GummiLove für sexuelle Aufklärung ein.

Seit 2009 setzt sich der Verein GummiLove für sexuelle Aufklärung ein.

GummiLove
Dazu verfolgt GummiLove mehrere Strategien. Der Verein betreibt eine Website, die Informationen zu Sex und Safety bietet. Zudem vertreibt der Verein Lifestyle-Produkte wie Aufkleber, Bekleidung und Accessoires.

Dazu verfolgt GummiLove mehrere Strategien. Der Verein betreibt eine Website, die Informationen zu Sex und Safety bietet. Zudem vertreibt der Verein Lifestyle-Produkte wie Aufkleber, Bekleidung und Accessoires.

GummiLove
Kürzlich startete GummiLove auch eine neue Präventionskampagne. Hier stehen Bild, Farbe und Wortwitz im Vordergrund: «Vorem Nagle: Gummi drum» – daneben das Bild eines Hammers, über den ein Kondom gezogen ist.

Kürzlich startete GummiLove auch eine neue Präventionskampagne. Hier stehen Bild, Farbe und Wortwitz im Vordergrund: «Vorem Nagle: Gummi drum» – daneben das Bild eines Hammers, über den ein Kondom gezogen ist.

GummiLove

Über 150'000 Kondome und 80'000 Magazine haben die Mitarbeiter von GummiLove an Festivals und Events schon verteilt. Ihr Ziel ist seit 2009 die sexuelle Aufklärung: Alle Besucher sollen ohne Chlamydien, eine ungewollte Schwangerschaft oder negative sexuelle Erfahrungen nach Hause kommen. «Wir wollen die Menschen dort abholen, wo sie leben und lieben», sagt Corinne Rietmann, Sexualpädagogin und Mitgründerin des Vereins.

Zusammen mit Profi-Snowboarder Daniel «Gummi» Rietmann gründete sie die Non-Profit-Organisation mit dem Ziel, kompetent und leidenschaftlich Inhalte rund um das Thema Sex zu vermitteln. Mit seinen Botschaften möchte GummiLove möglichst viele Menschen ab dem Alter von 13 Jahren erreichen.

Webpage, Sexpert-Chat, Ambassadors

Dazu verfolgt GummiLove mehrere Strategien. Der Verein betreibt eine Website, die Informationen zu Sex und Safety bietet. «Über den Sexpert-Chat können sich Interessierte mit Fragen auch direkt an mich wenden», sagt Rietmann. Zudem wird GummiLove durch verschiedene prominente Schweizer Ambassadors unterstützt, zum Beispiel durch Musiker Stress, Moderatorin Gülsha Adilji oder Skateboarder Jonny Giger.

Der Verein vertreibt Lifestyle-Produkte wie Aufkleber, Bekleidung und Accessoires. Kürzlich startete GummiLove auch eine neue Präventionskampagne. Hier stehen Bild, Farbe und Wortwitz im Vordergrund: «Vorem Nagle: Gummi drum» – daneben das Bild eines Hammers, über den ein Kondom gezogen ist. Oder: «Bevor sie zündisch: Gummi drum» – mit einem Bild einer startenden Rakete, ebenfalls mit Kondom.

Rookies zwischen 18 und 22 gesucht

Und GummiLove geht auf die Menschen zu. Die Beteiligten leisten als GummiLove-Botschafter an diversen Schulen, Events, Clubs, Festivals oder Sportevents Präventionsarbeit.

Rietmann sagt: «Wir bekommen immer wieder Rückmeldungen von Personen, die sich von uns verstanden fühlen, da wir nicht mit dem Zeigefinger mahnen, sondern zu einem selbstbestimmten, safen Umgang mit der eigenen Sexualität ermutigen.»

«Natürlich funktioniert die Kommunikation auf Augenhöhe am besten, wenn Botschafter und Angesprochene in einem ähnlichen Alter sind», sagt Rietmann. Deshalb sucht der Verein Rookies zwischen 18 und 22 Jahren, die Gleichaltrigen die Inhalte von GummiLove weitervermitteln. «Die Rookies sollten sich trauen, mit ihrem Gesicht für unsere Sache einzustehen», so Rietmann. Dazu gehöre natürlich, dass sie aufgeschlossen sind und eine positive Einstellung zu sexuellen Rechten und Themen haben.

So kannst du Rookie werden

So kannst du Rookie werden

Um GummiLove-Rookie zu werden, kannst du dich bis zum 30. September auf www.gummilove.com/rookies/ bewerben. Nach einer kostenlosen Teilnahme am Rookie-Camp vom 11. bis 13. Oktober in Laax und einer Grundausbildung und Schulung zu sexueller Gesundheit sind die Rookies bereit, die Botschaft von GummiLove unter die Menschen zu bringen. «Gratis Festivaltickets, GummiLove-Produkte, Spesenvergütung, ein Zertifikat für die Mitarbeit in einem gemeinnützigen Projekt und vielseitige Begegnungen und Momente sind dabei inbegriffen», so Rietmann.

Fehler gefunden?Jetzt melden.