Gefesselte im Feld: Verfahren sistiert
Aktualisiert

Gefesselte im FeldVerfahren sistiert

Die Staatsanwaltschaft Uznach hat das Strafverfahren im rätselhaften Fall der gefesselten 53-Jährigen vorläufig eingestellt.

von
shu

Die einstige Ostschweizer Society-Dame gab an, dass sie anfangs April gefesselt aus einem Auto auf ein Feld bei Sargans gestossen wurde. «Es liegen keine weiteren Erkenntnisse über eine Dritteinwirkung vor», so die zuständige Staatsanwältin Beatrice Giger. Laut der Staatsanwaltschaft ist nicht auszuschliessen, dass sich die Frau eigenhändig in diese Lage gebracht hat. Als die Frau gefunden wurde, schien sie laut Polizei körperlich unverletzt. Das Verfahren werde wieder aufgerollt, wenn es neue Anhaltspunkte gebe. Die Frau befindet sich zurzeit in psychiatrischer Behandlung. (shu/20 Minuten)

Deine Meinung