17.09.2020 09:55

Vor der BGI-Abstimmung«Verfluchte Vögte» - Ueli Maurer provoziert mit Tell-T-Shirt

Kurz vor der Abstimmung über die Begrenzungsinitiative hat Kampagnenleiterin Esther Friedli ein paar Bilder auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht. Bundesrat Ueli Maurer präsentiert sich darauf mit einer Botschaft.

von
Denis Molnar
1 / 2
Toni Brunner posierte natürlich mit seinem Parteikollegen.

Toni Brunner posierte natürlich mit seinem Parteikollegen.

Facebook/Esther Friedli
Und auch Brunners Bruder Andi zeigte sich über den Besuch erfreut.

Und auch Brunners Bruder Andi zeigte sich über den Besuch erfreut.

Facebook/Esther Friedli

Darum gehts

  • Ueli Maurer war zu Besuch bei Toni Brunner.
  • Dabei trug Maurer ein Tell-T-Shirt.
  • Der aufgedruckte Spruch gibt nun zu reden.

Ueli Maurer war zu Besuch im Landgasthof Sonne von Parteikollege Toni Brunner. Von diesem Treffen postete Esther Friedli, Brunners Freundin und Kampagnenleiterin der Begrenzungsinitiative (BGI), ein paar Bilder auf Facebook und schrieb dazu: «Herzlichen Dank für die vielen Besuche und schönen Begegnungen bei uns im Haus der Freiheit diesen Sommer. Nun freuen wir uns auf einen sonnigen Herbst.»

Maurer ist auf den Bildern unter anderem mit Brunners Bruder Andi zu sehen. Gekleidet ist der Bundesrat dabei leger. Der 69-Jährige trägt ein schwarzes T-Shirt. So weit, so unspektakulär. Doch auf dem Shirt ist zu lesen: «Tell wo bist du? Die verfluchten Vögte sind wieder im Land!»

Die Botschaft auf dem Shirt kommt kurz vor der Abstimmung über die BGI am 27. September. «Ueli Maurer setzt sich seit jeher für eine freie und unabhängige Schweiz ein. Dazu gehört auch keine Unterwerfung unter fremde Richter oder Vögte», äussert sich Friedli gegenüber der «Basler Zeitung».

Politische Reaktionen folgten prompt. SVP-Fraktionschef Thomas Aeschi kommentiert Maurers Kleiderauswahl auf Twitter mit «grossartig».

Auch Kathy Riklin von der CVP hat sich via dem Kurznachrichtendienst bereits zu Wort gemeldet.

CVP-Nationalrat Stefan Müller-Antermatt schreibt: «Nicht mal mit dieser Provokation werdet ihr im Abstimmungskampf punkten.» Auch für SP-Politiker Rafael Mörgeli ist die Botschaft klar. Es sei, als würde Simonetta Sommaruga mit einem Kampfjet-Nein-Shirt herumlaufen.

Bundesrat Maurer hat sich nicht zu seiner Kleiderwahl geäussert.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.