Aktualisiert

FrankreichVergewaltiger filmen sich und stellen Video online

Eine Frau wurde in Frankreich brutal missbraucht. Die Täter hielten alles mit der Kamera fest und stellten es ins Internet. Das rief die Polizei auf den Plan.

von
vro

Eine junge Frau, möglicherweise betrunken oder unter Drogeneinfluss, versucht sich gegen zwei Männer zu wehren, die sie ausziehen – vergeblich. Die beiden Peiniger vergehen sich auf brutale Art und Weise an der Frau, demütigen sie. Die Bilder des Videos liessen keine Zweifel, schreiben französische Medien: Die Frau wurde vor laufender Kamera vergewaltigt. Die Gesichter der Männer sind zu keinem Zeitpunkt erkennbar.

Die Bilder stellten die beiden Täter via Snapchat online, rasend schnell verbreiteten sie sich von dort aus auch in anderen sozialen Netzwerken. So entstand eine regelrechte Jagd nach den Männern. Schockierte Internetbenutzer meldeten den Fall, Bekannte der Täter alarmierten die französische Polizei.

Frau kann sich an nichts erinnern

Es ging deshalb nur wenige Stunden, bis die Behörden die beiden Männer identifiziert und aufgespürt hatten. Am Sonntag stattete die Polizei den Tätern in Perpignan im Süden Frankreichs schliesslich einen Besuch ab und fand die beiden vor dem Computer, während sie sich noch immer an ihrer Tat ergötzten, schreibt «France Bleu».

Die Männer wurden verhaftet. Einer von ihnen war offenbar erst im November seine elektronische Fussfessel losgeworden, wie er auf Facebook schrieb. Die Täter befinden sich nun in Polizeigewahrsam, der Fall wird untersucht. Die junge Frau wurde nach der Tat niedergeschlagen am Tatort aufgefunden. Sie stehe unter Schock und könne sich an nichts erinnern, berichten französische Medien. Sie wird nun betreut.

Deine Meinung