Dank Hinweisen: Verhaftung nach Goalie-Attacke
Aktualisiert

Dank HinweisenVerhaftung nach Goalie-Attacke

Am Freitag wird Sheffields Keeper Chris Kirkland während eines Spiels von einem «Fan» attackiert. Die Polizei kann den Übeltäter ausfindig machen und verhaften.

von
heg

Sheffield-Keeper Chris Kirkland wird im Spiel gegen Leeds von einem Fan angegangen. (20.10.12/Quelle: YouTube)

Die Szene in Englands zweithöchster Liga, der Championship, schockierte nicht nur auf der Insel. Sheffields Goalie Chris Kirkland kassierte am Freitag in der Partie gegen Leeds United in der 77. Minute den 1:1-Ausgleich. Danach fischte er den Ball aus dem Netz und kickte das Leder Richtung Anspielpunkt. Gegnerische Anhänger feierten den Treffer und stürmten auf den Platz. Ein «Fan» schlug dem Goalie beide Hände ins Gesicht und stiess ihn so zu Boden. Kirkland konnte nach kurzer Pflege weiterspielen, der Übeltäter floh aus dem Stadion.

Nun wurde der «Fan» von der Polizei ausfindig gemacht. Die Ordnungshüter konnten am Sonntag in Cheltenham einen 21-Jährigen verhaften. Bereits während der Partie bekam die Polizei über soziale Medien Hinweise, wer der Täter sein soll.

«Für Jahre hinter Gitter»

Kirkland ist froh, dass der Übeltäter gefunden ist. Er fordert eine harte Strafe für diesen. «Er muss für Jahre und nicht nur für Monate hinter Gitter», fordert er in der «Sun». Er habe daran gedacht, dass dieser ein Messer hätte haben können. «Wenn wir solche Dinge nicht stoppen, kann es dazu führen, dass es einen Toten geben wird.» Nebst der Polizei hat auch der englische Fussballverband FA Ermittlungen aufgenommen.

Alkmaar-Goalie verklopft gegnerischen Fan

Deine Meinung