Verheerende Waldbrände in Südeuropa
Aktualisiert

Verheerende Waldbrände in Südeuropa

In weiten Teilen Südeuropas kämpfen Feuerwehrleute gegen verheerende Waldbrände. In Kroatien, Frankreich und Portugal hat die grosse Hitze Waldbrände entfacht.

Allein in Portugal waren 700 Feuerwehrleute am Montagabend mit mehr als 200 Löschfahrzeugen im Kampf gegen neun Waldbrände im Einsatz.

Die Brände waren bei sengender Hitze von über 41 Grad Celsius nach Angaben von Rettungskräften ausser Kontrolle geraten. In Kroatien verwüsteten rund 30 Waldbrände mehr als 250 Hektar Forst, in Frankreich gingen 150 Hektar Nutzfläche in Flammen auf.

Im üblicherweise verregneten Grossbritannien wurde für Mittwoch ein Hitzerekord mit bis zu 39 Grad Celsius erwartet. So hoch kletterte die Quecksilbersäule im Vereinigten Königreich noch nie.

Bereits am Dienstag wurden 33 Grad Celsius erwartet, nachdem der Montag mit 32,7 Grad Celsius zum heissesten Tag des Jahres in Grossbritannien erklärt worden war. Die Durchschnittstemperatur im Juli liegt auf den britischen Inseln bei 23 Grad Celsius. (sda)

Deine Meinung