WM 2022: Verhöhnen Brasilianer mit Tänzen die südkoreanischen Gegner?

Publiziert

Seleção-JubelVerhöhnen die Brasilianer mit ihren Tänzen die südkoreanischen Gegner?

Brasilien hat im WM-Achtelfinal gezaubert, getanzt und gesiegt. Der wiederholte Jubel der Seleção stösst einer Fussball-Legende aber sauer auf. 

von
Adrian Hunziker

Selbst Trainer Tite tanzte mit.

SRF

Darum gehts

  • Brasilien hat gegen Südkorea hervorragend gespielt und verdient gewonnen. 

  • Wie man es von den Brasilianern kennt, jubelten die Spieler ausgiebig. 

  • Sie tanzten bei jedem Tor – das empfindet eine Fussball-Legende als despektierlich. 

Der fünffache Weltmeister Brasilien zeigte im WM-Achtelfinal teilweise Zauberfussball. Die Kicker vom Zuckerhut nahmen Gegner Südkorea beim 4:1 komplett auseinander. Wie die Südamerikaner so sind, freuten sie sich über ihre guten Leistungen – und zeigen das auch. Sie führten des öfteren Tänzchen auf, diese waren mit Sicherheit einstudiert.

Es kam gar so weit, dass nach dem 3:0 nach 30 Minuten auch der 61-jährige brasilianische Nationaltrainer Tite mittanzte. Spiel- und Jubelfreude pur, so wie man das von der Seleção kennt, wenn es fussballerisch gut läuft. Die Fans lieben das.

Die Masse macht es aus

Doch es gibt auch solche, die der ganzen Show Negatives abgewinnen. So beispielsweise Roy Keane, Legende von Manchester United. Der Ex-Profi amtet schon länger als TV-Experte und äusserte sich dabei zur Samba-Thematik. «Fantastischer Abschluss von Vinicius, toller Start ins Spiel. Aber ich habe noch nie so viel Tanz gesehen. Ich kann nicht glauben, was ich sehe», enervierte sich der 51-Jährige.

Keane selber war nie ein Kind von Traurigkeit, teilte auch auf dem Platz gern aus. Nun macht das der Ire verbal im englischen ITV. «Ich mag das nicht. Die Leute sagen, das sei ihre Kultur. Aber ich denke, das ist wirklich respektlos gegenüber dem Gegner. Sie schiessen vier Tore – und tanzen jedes Mal. Ich bin nicht glücklich darüber. Ich finde das überhaupt nicht gut», stellte Keane klar. Beim ersten Mal habe er es noch akzeptabel gefunden, aber dann mache auch noch der Trainer mit, damit sei er nicht glücklich. «Es ist despektierlich.»

Findest du die Tanzeinlagen auch despektierlich?

Dein tägliches WM-Update

Verpasse keine Neuigkeiten zur WM 2022 in Katar und erhalte täglich ein WM-Update mit allen News von vor Ort sowie zur Schweizer Nationalmannschaft – direkt von unseren Reportern aus Doha in dein Postfach.

Deine Meinung

60 Kommentare