Verirrter Rehbock auf Autobahn erlegt
Aktualisiert

Verirrter Rehbock auf Autobahn erlegt

Zwei Jäger haben auf der Zürcher Fahrbahn der Autobahn A1 bei Kriegstetten (SO) einen Rehbock geschossen.

Das Tier hatte sich auf die verkehrsreiche Strasse verirrt, wie die Solothurner Kantonspolizei am Montag mitteilte. Der Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Donnerstagmorgen. Gleich mehrere Menschen hatten sich bei der Alarmzentrale gemeldet und berichtet, dass auf der Autobahn A1 ein Rehbock herumrenne und damit den Verkehr gefährde. Während eine Polizeipatrouille die Verkehrsteilnehmer warnte und den Verkehr verlangsamte, erlegten zwei Jäger der Jagdgesellschaft Wasseramt Nord das Tier. Leider bestand keine andere Möglichkeit, als den Rehbock zu erlegen (richtig), wie die Polizei schreibt. (dapd)

Deine Meinung