Aktualisiert 17.01.2019 17:07

Polizei warntVerirrter Schwan löst Stau auf A1 aus

Auf der A1 hat sich am Donnerstagmorgen ein Schwan verirrt. Der Vogel konnte unverletzt aus seiner misslichen Lage befreit werden.

von
mon
1 / 2
Ein Schwan hat sich am Donnerstag auf der A1 bei Spreitenbach AG verirrt.

Ein Schwan hat sich am Donnerstag auf der A1 bei Spreitenbach AG verirrt.

Leser-Reporter
Laut Kantonspolizei Aargau konnte der Schwan unverletzt aus seiner misslichen Lage befreit werden.

Laut Kantonspolizei Aargau konnte der Schwan unverletzt aus seiner misslichen Lage befreit werden.

Keystone/urs Flueeler

Was macht ein Schwan auf der Autobahn? Ein Leser-Reporterin hat ein Exemplar am Donnerstagmorgen auf der A1 Richtung Zürich kurz vor der Ausfahrt Spreitenbach AG entdeckt. «Ich habe angehalten und kurz geschaut, was das Tier macht. Danach bin ich langsam am Schwan vorbeigefahren.» Was danach mit dem Tier passiert sei, wisse sie nicht: «Ich werde die Polizei anrufen und den Vorfall melden», so die Frau.

Bei der Kantonspolizei Aargau bestätigt man mehrere Meldungen von Autofahrern: «Wir haben Anrufe erhalten, dass sich ein Schwan auf der A1 Richtung Bern aufhält», sagt Sprecher Bernhard Graser. Eine Patrouille sei unterwegs. Der verirrte Schwan habe einen kleinen Stau ausgelöst.

Mittlerweile konnte der Schwan laut Graser unverletzt aus seiner misslichen Lage befreit werden: «Ein LKW-Chauffeur hat das Tier mit einer Jacke eingefangen und auf die Raststätte Würenlos gebracht.» Dort sei der Schwan von einem Jagdaufseher untersucht worden. Dieser habe den unverletzt gebliebenen Vogel in der Limmat ausgesetzt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.