Sonntagsverkauf: Verkäufer jubeln: «Der beste Tag des Jahres»
Aktualisiert

SonntagsverkaufVerkäufer jubeln: «Der beste Tag des Jahres»

Der Sonntagsverkauf am Tag vor Heiligabend liess in den Basler Geschäften die Kassen klingeln. Tausende strömten in die Innenstadt.

von
Samuel Hufschmid
Grossandrang herrschte auch am Manor-Päcklitisch.

Grossandrang herrschte auch am Manor-Päcklitisch.

«Je näher Weihnachten rückt, desto kaufwilliger sind die Kunden», sagt Globus-Geschäftsführerin Roswitha Ledergerber. Ein Sonntagsverkauf so kurz vor Weihnachten sei deshalb ideal: «Der 23. Dezember ist generell der beste Tag für uns.» Wegen der kürzeren Öffnungszeiten am Sonntag sei die Auslastung gestern von Beginn an ausserordentlich gut gewesen. «Als wir öffnet, standen die Leute vor dem Eingang Schlange», erzählt Ledergerber.

Ähnlich tönt es bei Manor: «Es lief sehr gut, wir hatten in allen Abteilungen eine sehr hohe Kundenfrequenz», sagt Mediensprecherin Elle Steinbrecher. Insbesondere in den Lebensmittelabteilungen sei kräftig zugelangt worden. «Viele haben den Sonntag genutzt, um fürs Weihnachtsessen einzukaufen und sich so den Stress an Heiligabend zu ersparen», sagt Steinbrecher.

Gut besucht waren auch die Basler Weihnachtsmärkte auf dem Barfüsser- und Münsterplatz, die gestern zu Ende gingen. «Der Markt war an den beiden Sonntagsverkäufen jeweils am besten besucht», sagt Daniel Arni, Leiter der Fachstelle Messe und Märkte. Mehr als 600 000 Personen hätten seit der Eröffnung am 22. November den Basler Weihnachtsmarkt besucht, schätzt Arni. «Der regenfreie Abschlussmarkt hat uns einen wunderbaren Abschluss beschert», sagt er.

Deine Meinung