Energiekrise: Verkehrs-Club fordert Tempo 100 auf Schweizer Autobahnen

Publiziert

EnergiekriseVerkehrs-Club fordert Tempo 100 auf Schweizer Autobahnen

Weil die Mineralöl-Notreserven bereits angezapft wurden, möchte der VCS Verkehrs-Club Energie sparen. Er fordert Tempo 100 auf Autobahnen als Sofortmassnahme.

von
Reto Bollmann
1 / 5
Der VCS fordert eine Reduktion der Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen – statt 120 sollen es künftig nur noch 100 Kilometer pro Stunde sein.

Der VCS fordert eine Reduktion der Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen – statt 120 sollen es künftig nur noch 100 Kilometer pro Stunde sein.

Tio/20Minuti
Eine Reduktion der Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen könnte den Treibstoffbedarf des Verkehrs erheblich senken, mit sofortiger Wirkung, schreibt der VCS.

Eine Reduktion der Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen könnte den Treibstoffbedarf des Verkehrs erheblich senken, mit sofortiger Wirkung, schreibt der VCS.

20min/Steve Last
Die Treibstoff-Reserven würden dadurch geschont und die Wahrscheinlichkeit einer Mangellage reduziert.

Die Treibstoff-Reserven würden dadurch geschont und die Wahrscheinlichkeit einer Mangellage reduziert.

20min/Anna Bila

Darum gehts

Der Bundesrat hat vergangenen Freitag beschlossen, die Pflichtlager für Autobenzin, Diesel- und Heizöl, sowie Flugpetrol komplett freizugeben. Während andere Sektoren sparen müssten, gelte beim Strassenverkehr noch der «courant normal». Dies ist dem VCS Verkehrs-Club der Schweiz ein Dorn im Auge, wie er in einer Mitteilung schreibt. Der Club fordert darum eine Reduktion der Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen – statt 120 sollen es künftig nur noch 100 Kilometer pro Stunde sein.

Sofortige Wirkung der Massnahme

«Eine Reduktion der Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen könnte den Treibstoffbedarf des Verkehrs erheblich senken, mit sofortiger Wirkung», schreibt der Club. Die Treibstoff-Reserven würden geschont und die Wahrscheinlichkeit einer Mangellage reduziert. Ein positiver Nebeneffekt sei die damit verbundene Reduktion der CO2-Emissionen, betont der VCS. Die Treibstoff-Reserven würden geschont und die Wahrscheinlichkeit einer Mangellage reduziert.

Unterstützt du den Vorschlag des VCS?

Zudem sei es in Anbetracht des Zugriffs auf die Notreserven der Treibstoffversorgung angebracht, die Bevölkerung zum Energiesparen in der Mobilität aufzurufen. Der VCS empfehle darum auf nicht dringend nötige Autofahrten zu verzichten und auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen.

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

663 Kommentare