Verletzte bei Massenschlägerei an Oktoberfest
Aktualisiert

Verletzte bei Massenschlägerei an Oktoberfest

Bei einer Massenschlägerei zwischen Schweizern und Ausländern vor dem Zic Zac in Allschwil sind mehrere Personen verletzt worden. Drei Unruhestifter wurden festgenommen.

Um 1.30 Uhr in der Nacht auf Samstag wurde der Polizei eine Massenschlägerei im Umfeld des Oktoberfestes im Zic Zac gemeldet. Vor Ort trafen die Polizisten auf rund 500 zum Teil erheblich alkoholisierte Personen. «Offenbar kam es im Restaurant zu einem Streit, der dann vor dem Gebäude eskalierte», sagt Polizeisprecher Meinrad Stöcklin. Eine andere Version wusste ein Augenzeuge zu berichten: «Es war eine Abrechnung, die auf der Strasse vor dem Lokal stattfand.»

Tatsache ist, dass es vor dem Zic Zac zu Auseinandersetzungen zwischen Schweizern und Ausländern kam. Dabei trugen mehrere Personen blutende Nasen oder offene Lippen davon. Nachdem die Polizisten einen 21-jährigen Schweizer in den Patrouillenwagen gebracht hatten, versuchten seine Kollegen, ihn zu befreien. Die Beamten forderten daraufhin Verstärkung an, bis schliesslich 35 Polizisten vor Ort waren. Zwei weitere Unruhestifter – ein 18- und ein 19-jähriger Schweizer – wurden ebenfalls in Gewahrsam genommen. Alle drei wiesen einen Blutalkoholwert von über 1,4 Promille auf. Mysteriös: «Bis jetzt hat noch keines der Opfer Anzeige erstattet», so Stöcklin.

Sabine Knosala

Deine Meinung