Signal defekt: Verletzte bei Zugunglück in der Türkei
Aktualisiert

Signal defektVerletzte bei Zugunglück in der Türkei

Beim Zusammenstoss zweier Züge im Nordwesten der Türkei ist ein Lokführer getötet worden. Mindestens sieben Menschen wurden verletzt.

Das Unglück ereignete sich am Sonntag in der Nähe der Stadt Bilecik, rund 400 Kilometer südlich von Istanbul, wie das Verkehrsministerium mitteilte. Dort prallte ein Zug wegen eines defekten Haltesignals auf einen stehenden Zug. (dapd)

Deine Meinung