Aktualisiert 05.04.2014 12:56

Unfall in Steinen SZ

Verletzte Teenies liegen stundenlang in Bachtobel

Zwei Jugendliche sind am frühen Samstagmorgen in Steinen SZ mit ihrem Motorroller von der Strasse abgekommen. Erst nach mehreren Stunden konnten die Verletzten geborgen werden.

von
woz

Zwei Jugendliche sind am frühen Samstagmorgen in Steinen SZ mit einem Motorroller in ein Bachtobel gestürzt. Die beiden mittelschwer bis schwer Verletzten wurden durch Rettungsdienst und Rettungsflugwacht ins Spital gebracht, wie die Schwyzer Kantonspolizei mitteilte.

Gemäss ersten Erkenntnissen waren die beiden 16- und 17-Jährigen auf der Hauptstrasse von Sattel in Richtung Schwyz unterwegs, als sie aus noch unbekannten Gründen von der Strasse abkamen und einige Meter tief in das Bachtobel stürzten.

Nach ersten Erkenntnissen könnte sich der Unfall bereits um 1 Uhr ereignet haben, berichtet der Bote der Urschweiz. Offenbar lagen die beiden Verletzten mehrere Stunden bewusstlos im Bachtobel.

Einer der Verunfallten meldete sich erst kurz vor 5 Uhr bei der Polizei und erklärte, dass er verunfallt sei und im Bachtobel liege. Die Feuerwehr stand mit 20 Leuten im Einsatz, um die beiden Verunfallten zu bergen und den Verkehr umzuleiten. Wegen des Verdachts auf übermässigen Alkoholkonsum wurde bei den Beiden eine Blutprobe angeordnet.

(Video: YouTube/gerzgl) (woz/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.