Bahnverkehr: Verletzter bei Entgleisung nahe Grindelwald

Aktualisiert

BahnverkehrVerletzter bei Entgleisung nahe Grindelwald

Zwischen Grindelwald und der Kleinen Scheidegg im Berner Oberland ist am Vormittag ein Zug der Wengernalpbahn mit einem Bagger zusammengestossen und entgleist. Fahrgäste befanden sich keine im Zug. Ein Bauarbeiter wurde am Bein verletzt.

Die Rega flog den Mann ins Spital, wie die Jungfraubahnen mitteilten. Wie ernst der Mann verletzt wurde, konnte Simon Bickel, Mediensprecher der Jungfraubahnen, auf Anfrage nicht sagen.

An der Zwischenstation Brandegg, wo sich der Unfall ereignete, wird zur Zeit das Perron umgebaut. Die Arbeiter einer externen Baufirma würden jeweils informiert, wenn ein Zug sich nähere, sagte Bickel. Der Zug habe den Bagger kurz vor 11 Uhr touchiert und einige Meter mitgeschleift. Die genaue Ursache der Streifkollision wird untersucht.

Nach dem Unfall war die Strecke bis kurz vor 13.30 Uhr unterbrochen. Touristen und Tagesausflügler, die wegen des schönen Herbstwetters recht zahlreich im Berner Oberland unterwegs waren, wurden über Lauterbrunnen auf die Kleine Scheidegg und weiter aufs Jungfraujoch befördert. Zu Problemen kam es dabei laut Bickel nicht.

(sda)

Deine Meinung