Verletzter nach Selbstkollision in Arth
Aktualisiert

Verletzter nach Selbstkollision in Arth

Ein 51-Jähriger erlitt bei einer Selbstkollision in Arth schwere Verletzungen. Er musste ins Spital transportiert werden. Kein Wunder, angesichts des total demolierten Unfallwagens.

Um 14 Uhr fuhr ein italienischer Staatsbürger auf der Luzernstrasse von Immensee nach Arth. Aus bisher nicht geklärten Gründen verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug. Der PW prallte am rechten Fahrbahnrand in eine kleine Stützmauer und kam stark beschädigt zum Stillstrand. Der PW-Lenker, welcher alleine im Fahrzeug unterwegs war, erlitt beim Unfall Knie-, Brust- und Kopfverletzungen.

Deine Meinung