Aktualisiert 03.05.2006 11:51

Verlust bei Easyjet steigt

Steigende Treibstoffpreise haben bei dem britischen Billigflieger Easyjet im ersten Halbjahr zu einem höheren Vorsteuerverlust geführt. Für das Gesamtjahr sieht das Unternehmen aber die Basis für eine Anhebung der Prognosen.

In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres (per Ende März) habe es einen Verlust vor Steuern von 40 Mio. Pfund (knapp 91 Mio. Fr.) gegeben, teilte das Unternehmen am Mittwoch in London mit. Vor Jahresfrist hatte das Minus vor Steuern noch 22 Millionen Pfund betragen.

Das Halbjahr sei besser als erwartet verlaufen, erklärte Easyjet. Dies biete zusammen mit dem guten Geschäft über Ostern die Basis für eine Anhebung der Vorhersage für das Gesamtjahr. Im Gesamtjahr werde ein Anstieg des Vorsteuergewinns im Vergleich zum Vorjahr um zehn bis 15 Prozent erwartet.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.