Vermisste Frau im Wald gefunden
Aktualisiert

Vermisste Frau im Wald gefunden

Die Schweizer Grenzwache hat am Freitag im Wald im Gebiet Chall eine seit drei Tagen in der Region vermisste Frau gefunden. Eine Nachtpatrouille hatte zuvor ihr unverschlossenes Auto entdeckt. Sofort leitete die Grenzwache zusammen mit der Polizei aus den Kantonen Solothurn und Basel-Landschaft eine grössere Suchaktion ein.

Ausgerüstet mit Nachtsichtgeräten und Taschenlampen durchforsteten die Beamten den dichten Wald. «Ein Polizeihund entdeckte die ersten Spuren. Danach fanden wir im Unterholz eine Frau mittleren Alters», berichtete Patrick Gantenbein, Sprecher des Grenzwachtkorps Basel. Die Frau war völlig durchnässt, unterkühlt und verstört. Sie musste ins Spital gebracht werden. Die näheren Hintergründe des Falles sind noch unklar.

(cde)

Deine Meinung