In Walenstadt SG: Vermisster Basejumper tot aufgefunden
Aktualisiert

In Walenstadt SGVermisster Basejumper tot aufgefunden

Ein Mann entdeckt am Freitag eine männliche Leiche, bekleidet mit einem Wingsuit. Nach Polizeiangaben handelt es sich höchstwahrscheinlich um einen seit März vermissten Basejumper.

von
jbu
Der tödliche Sprung soll vom Hinterrugg (Bild) erfolgt sein.

Der tödliche Sprung soll vom Hinterrugg (Bild) erfolgt sein.

In der Schattenbachschlucht bei Walenstadt SG ist am Freitag eine männliche Leiche entdeckt worden, die mit einem sogenannten Wingsuit bekleidet war. Vermutlich handelt es sich um einen in der Gegend vermissten Basejumper, der Anfang März tagelang erfolglos gesucht worden war.

Der Leichenfund wurde der Polizei am Freitag gemeldet. Die Bergung des Toten gestaltete sich laut einer Mitteilung der Kantonspolizei St.Gallen schwierig: Da sich die Leiche unterhalb einer hohen Felswand befand, konnte kein Helikopter eingesetzt werden. Die Alpine Rettung musste zum Leichnam aufsteigen und diesen zu Fuss bergen. Zur Identifizierung wurde der Tote ins Institut für Rechtsmedizin überführt.

Die Suche nach dem Vermissten, einen in der Schweiz wohnenden Österreicher, war Anfang März wegen Lawinengefahr eingestellt worden. Damals wurde vermutet, der Mann sei beim Sprung vom «Sputnik» am Hinterrugg tödlich verunfallt. Er war unterwegs mit einem 25 Jahre alten Landsmann. (jbu/sda)

Deine Meinung