Vermisster Snowboarder tot geborgen
Aktualisiert

Vermisster Snowboarder tot geborgen

Ein seit dem Wochenende verschwundener Snowboarder ist aus einem Lawinenkegel oberhalb von Saas Fe im Kanton Wallis tot geborgen worden.

Der 25-jährige, in Saas Fe wohnhafte Aargauer sei am Sonntag abseits der Pisten in ein Schneebrett geraten, teilte die Walliser Kantonspolizei mit. Sein Arbeitgeber meldete ihn am Dienstag als vermisst, doch blieb eine Suche vorerst erfolglos. Bei einem weiteren Suchflug am Donnerstagmorgen habe man eine Spur entdeckt, welche in ein Schneebrett geführt habe, hiess es. Mit Hilfe eines Lawinensuchhundes wurde der Tote schliesslich lokalisiert und geborgen. Der genaue Unfallhergang wird noch abgeklärt. Am Mittwoch waren oberhalb von Crans-Montana zwei kanadische Wintersportler geborgen worden, die ebenfalls am Sonntag in eine Lawine geraten waren. (dapd)

Deine Meinung