Aktualisiert 02.10.2012 12:12

2-Millionen-Schatz erbeutet

Vermummte stürmen Museum mit Spitzhacken

Eigentümlich ausgerüstete Diebe hatten es in einem kalifornischen Bergbaumuseum auf einen riesigen Goldklumpen abgesehen. Diesen konnten sie nicht stehlen, dafür aber wertvolle Juwelen und Gold.

Das California State Mining&Mineral Museum geriet ins Visier von Dieben.

Das California State Mining&Mineral Museum geriet ins Visier von Dieben.

Mit Spitzhacken und Sturmhauben ausgerüstet verschafften sich die Täter am Freitag Zugang zum Bergbaumuseum im kalifornischen Mariposa.

Die Diebe bedrohten Mitarbeiter und raubten Gold und Juwelen, wie die örtliche Polizei am Montag mitteilte. Bei dem Versuch, ein 6,35 Kilogramm schweres Goldstück zu stehlen, hatten die Täter den Angaben zufolge Alarm ausgelöst.

Die Polizei stürmte kurz darauf das Gebäude. Die Täter entkamen, mussten aber das massive Goldstück zurücklassen. Die Ermittler gehen von mindestens zwei Tätern aus und leiteten eine Fahndung ein. Die Diebe konnten bislang jedoch nicht identifiziert werden.

Bereits im Februar war aus einem Gerichtsgebäude im nordkalifornischen Landkreis Siskiyou Gold gestohlen worden. Die Polizei ermittelt, ob eine Verbindung zwischen den beiden Diebstählen besteht. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.