Aktualisiert 17.03.2009 11:34

Style-Watch

Verona Pooths neuer Teenie-Look

Verona Pooth geht in Sachen Haarstyling offenbar neue Wege: An der Premiere von Mario Barths Kinofilm «Männersache» präsentierte sich die Werbeikone in Blond und Teenie-Outfit.

Auf der Premiere von «Männersache» zeigte sich die frühere 'Peep!'-Moderatorin mit schwarzem Top, schwarzer Jacke, schwarzem Hut, schwarzem Schal - und platinblonder Mähne. Passend zum Filmtitel prangte mittendrin ein pralles Dekolleté.

Im Gespräch mit der 'Bild'-Zeitung verrät das Society-Starlet, wie es zu dem Imagewandel kam: «Udo Walz kam auf die Idee, dass ich platinblond werden könnte. Das ging mir nicht mehr aus dem Kopf. Also rauf damit -in Honiggelb!» Die dazu kontrastvoll passende, schwarze Kleidung habe allerdings nichts mit Trauer zu tun: «Schwarz ist immer in!» Auch koste das Outfit kein Vermögen, wenn man es nachmachen wolle, betont die frühere Ex-Brünette, und rechnet vor: «Ich mixe! 5-Euro-Schal von 'H & M' mit 'Gucci'-Hut und 'Michalsky'-Jacke. Günstig plus teuer = super.»

Verona, die Überlebensmaschine

Gerade erst vor kurzem war bekannt geworden, dass Top-Werber in Deutschland Pooth gerade wegen ihrer treuen Haltung während der Pleitekrise ihres Angetrauten Franjo Pooth nach wie vor als führende «Personality-Marke» einordnen. Karen Heumann, Vorstandsmitglied bei der Werbeagentur Jung von Matt, äusserte gegenüber dem People-Magazin 'Bunte': «Für mich ist Verona Pooth eine Überlebensmaschine. Sie verliert nie ihre Würde. Deshalb hat sie meiner Meinung nach auch nichts von ihrer Glaubwürdigkeit eingebüsst.»

Auch Constantin Dudzick, Strategiedirektor bei der Werbeagentur Scholz & Friends, teilt diese Einschätzung: «Durch öffentliche Demut und ein klares Bekenntnis zu ihrem Mann ist es ihr bisher gut gelungen, grösseren Schaden von sich als Personality-Marke fernzuhalten.»

Quelle: BANG

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.