Aktualisiert 24.06.2004 13:03

Veronas Familienleben: "Luzy" und "Albino"

In der Talkshow "Menschen bei Maischberger" verrieten Verona Feldbusch und ihr Gatte Franjo Pooth der Moderatorin unter anderem ihre gegenseitigen Kosenamen.

Er nennt sie Luzy und spielt damit auf den Teufel Luzifer an. Sie wiederum ruft ihn wegen seiner hellen Hautfarbe Albino.

Ohnehin scheint der Umgangston bei Familie Pooth (Verona hat mit der Eheschliessung den Namen Feldbusch abgelegt) auch mal dissonantere Klänge zuzulassen.

Der gemeinsame Sohn San Diego sage zu seiner Mutter "Aff", so die 36-Jährige. "Ich bin schon einen Schritt weiter. Ich bin bereits 'Papa'", sagte Franjo Pooth.

Seine Frau begründete zudem, warum sie ihren Nachnamen abgelegt habe: "Ich sehe das traditionell. Wenn jemand heiratet, dann ohne Wenn und Aber." Ausserdem sei Franjo nicht bereit gewesen, ihren Namen anzunehmen: "Er würde lieber auf mich verzichten, als Feldbusch zu heissen."

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.