Verschleppter Journalist in Somalia frei
Aktualisiert

Verschleppter Journalist in Somalia frei

Ein in Somalia verschleppter französischer Journalist ist nach achttägiger Gefangenschaft freigelassen worden.

Der Mann sei wohlauf, sagte ein Polizeisprecher am Montag der AP. Der Kameramann Gwen Le Gouil war am 16. Dezember im Norden Somalias in der Nähe der Hafenstadt Bossaso von Bewaffneten entführt worden. Lösegeld sei für seine Freilassung nicht gezahlt worden, sagte Polizeisprecher Abdiasis Said Mahmud.

Bossaso liegt rund 1500 Kilometer nördlich der Hauptstadt Mogadischu und ist einer der wichtigsten Ort für die zehntausenden Menschen, die Somalia über den Golf von Aden in Richtung Jemen und der reichen arabischen Staaten am Persischen Golf verlassen wollen. Sie müssen Schmugglern viel Geld für die Überfahrt bezahlen. (dapd)

Deine Meinung