Aktualisiert 06.09.2007 20:03

Versicherten wird geholfen

Die Baselbieter Regierung will Geschädigte des Hochwassers vom August unterstützen.

Ein besonderer Fonds, der nicht versicherte Härtefälle abdecken würde, wird aber abgelehnt. Ein SVP-Parlamentarier aus dem Laufental hat einen kantonalen Krisen- und Katastrophenfonds von wenigstens fünf Mio. Fr. gefordert. Laut der Baselbieter Regierungsrätin Sabine Pegoraro würde dies die Leute ermuntern, sich nicht zu versichern.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.