St. Gallen: Versicherung in Brand gesetzt

Aktualisiert

St. GallenVersicherung in Brand gesetzt

Eine unbekannte Täterschaft ist am Morgen in die Büros einer Versicherungsgesellschaft in St. Gallen eingebrochen und hat dort Feuer gelegt. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen.

Es entstand Rauchschaden in unbekannter Höhe, wie die St. Galler Kantonspolizei mitteilte. Ob in den Räumlichkeiten etwas gestohlen wurde, stand zunächst nicht fest.

Die Täterschaft habe sich auf unbekannte Art Zutritt zu dem Gebäude verschafft. Durch das Einschlagen einer Glastüre sei sie in die im zweiten Stock gelegenen Büros gelangt. In mehreren Räumen sei anschliessend Feuer entfacht worden. Dabei sei auch Brandbeschleunigungsmittel eingesetzt worden. Bevor die Täter das Gebäude wieder verliessen, hätten sie im Eingangsbereich einen Kanister mit einer brennbaren Flüssigkeit deponiert und diesen ebenfalls in Brand gesteckt. Von der Täterschaft fehlte zunächst jede Spur. (dapd)

Deine Meinung