Versicherung: «Tropenstürme bald auch in Europa»
Aktualisiert

Versicherung: «Tropenstürme bald auch in Europa»

Der deutsche Rückversicherer Münchener Rück hält durch die Erwärmung des Weltklimas auch in Europa schwere Tropenstürme für möglich.

«Die globale Erwärmung, die sich beschleunigt, könnte in Zukunft dazu führen, dass tropische Wirbelstürme auch Südwesteuropa erreichen», teilte der Münchener Rückversicherer am Donnerstag anlässlich der Veröffentlichung zweier Studien zu Naturkatastrophen mit.

In Nordamerika bleibe die erhöhte Gefahr von Hurrikanen in der gegenwärtigen Phase höherer Wassertemperaturen ohnehin bestehen. Im vergangenen Jahr mussten die Assekuranzen weltweit wegen der ungewöhnlichen Serie von verheerenden Naturkatastrophen einen noch höheren Schaden verkraften als von der Münchener Rück geschätzt.

Die versicherten Schäden, die bei Stürmen, Erdbeben oder anderen Naturkatastrophen im vergangenen Jahr entstanden seien, dürfte mehr als 90 Mrd. Dollar betragen haben. Ende Dezember war die Münchener Rück von gut 75 Mrd. Dollar versichertem Schaden ausgegangen.

Nach Naturkatastrophen wie dem Hurrikan Katrina, bei dem die US- Metropole New Orleans in grossen Teilen überflutet wurde, hatte die Münchener Rück ihre Risikomodelle angepasst.

Bei der turnusmässigen Erneuerung eines grossen Teils der Rückversicherungsverträge zu Jahresbeginn hatte die Münchener Rück ihre Beitragseinnahmen unter anderem durch Preiserhöhungen um fünf Prozent erhöht. Die Münchener dominiert mit der Swiss Re den Weltmarkt für Rückversicherungen, mit denen sich Erstversicherer absichern.

(sda)

Deine Meinung