Versicherungen stützen Schweizer Aktien

Aktualisiert

Versicherungen stützen Schweizer Aktien

Zürich Die Schweizer Aktien haben am Dienstag vor allem dank Gewinnen der Versicherungen mehrheitlich fester tendiert.

Tiefere Ölpreise und festere Kurse der US-Aktien waren ebenfalls treibende Faktoren.

Der SMI schloss um 0,31 Prozent fester auf 5559,8 Zählern. Von den 26 im SMI vertretenen Aktien legten 19 zu, 5 gaben nach und 2 waren unverändert. Der breite SPI stieg 0,31 Prozent auf 4109,19 Punkte.

Versicherungen im Aufwind

Swiss Life legte ein nach Ansicht von Händlern sehr gutes Ergebnis vor. Die Titel konnten das Tageshoch bei 154,25 Fr. aber nicht halten und schlossen noch 0,7 Prozent fester auf 149,50 Franken.

Swiss Re konnten die Gewinne bis zum Ende durchbringen und schlossen gut 2 Prozent fester auf 75,10 Franken. Wie Swiss Life während der Vortage so wurden auch Bâloise vor dem am Donnerstag erwarteten Semesterbericht gekauft worden. Die Aktie gewann ebenfalls gut 2 Prozent.

Auch Adecco legte gemäss Analysten solide Ergebnisse vor. Dennoch ging der Titel 0,7 Prozent schwächer aus dem Markt. Die Aktien waren in den vergangenen Tagen kräftig gestiegen. Zudem dämpfte die Firma Erwartungen auf weitere kräftige Margensteigerungen.

Die Banken drehten nach oben. UBS, CS Group und Julius Bär verbuchten Gewinne von rund 0,5 Prozent. Während Nestlé stabil blieben und Novartis sich leicht abschwächten, rückten Roche gegen 1 Prozent vor.

Zykliker gut gehalten

Auch die zyklischen Werte tendierten gut gehalten bis etwas höher. ABB hätten davon profitiert, dass sie im Rennen seien, in Kuwait einen grösseren Auftrag akquirieren zu können, sagte ein Händler. ABB kletterten gut 1,50 Prozent.

Gehalten bis meist etwas leichter zeigten sich die Hochtechnologiewerte. SEZ und Swisslog zogen an. Ascom aber gaben nach. Das Unternehmen ist zwar wieder in den schwarzen Zahlen, aber der Konzern soll noch weiter umgebaut werden.

Micronas wurden von einem US-Wertpapierhaus hochgestuft und gewannen fast 4 Prozent. «Und in ihrem Fahrwasser legte auch SEZ zu», erklärte ein Händler.

Isotis gewann gegen 15 Prozent auf 1,45 Franken. Isotis hat von der US-Gesundheitsbehörde FDA die Marktzulassung für das Knochentransplantatmaterial OsSatura BCP für dentale Anwendungen erhalten. Die Zulassung ermögliche es Isotis, Optionen für strategische Partnerschaften im Dentalbereich zu prüfen.

Auch andere Biotechwerte wie Neuling Basilea, Serono oder Actelion legten zu. Händler verwiesen darauf, dass CSFB eine Sektorstudie erstellt habe.

(sda)

Deine Meinung