Baden: Verspätete Züge wegen Passagieren
Aktualisiert

BadenVerspätete Züge wegen Passagieren

Im laufenden Dezember trafen täglich rund 1400 der insgesamt 7000 Züge zu spät an den Bahnstationen ein.

Neben Schnee und Eis treffe auch die Passagiere eine Mitschuld an den Verspätungen, so Hubert Giger, Präsident des Verbandes der Schweizer Lokführer, zum «Sonntag». Bei Schneefall stünden fast alle Leute unter dem Bahnhofsdach: «Es dauert länger als im Sommer, bis sie sich verteilt haben und eingestiegen sind.» Auch seien mehr Autofahrer mit dem Zug unterwegs. Giger «Diese sind nicht so versiert mit Einsteigen wie die Pendler.» Und wenn das Perron vereist sei, «laufen die Leute vorsichtig, und es dauert rund 20 Sekunden länger pro Halt, bis sie eingestiegen sind.» (20 Minuten)

Deine Meinung