Wildpinkler: Verständnis für Pissoir-Eigenbau

Aktualisiert

WildpinklerVerständnis für Pissoir-Eigenbau

Der «Pissort», den der Zahnarzt Thomas Baltzer im Kampf gegen die Wildpinkler vor seinem Hausdurchgang ins­talliert hat, ist mittlerweile in ganz Liestal bekannt.

von
Jonas Hoskyn
Zahnarzt Thomas Baltzer hatte genug von den Wildpinklern vor seinem Haus. (hys)

Zahnarzt Thomas Baltzer hatte genug von den Wildpinklern vor seinem Haus. (hys)

Selbst Stadtpräsidentin Regula Gysin ist der Eigenbau aufgefallen. «Die Installation sieht durchaus ästhetisch aus», so die FDP-Politikerin. «Aber eigentlich ist es betrüblich, wenn eine Privatperson so die Initiative ergreifen muss.» Für die Toilettensituation im Stedtli findet Gysin klare Worte: «Ich bin nicht glücklich mit der Kundenfreundlichkeit.» Zwar sei die Infrastruktur vorhanden, aber der Grossteil der Toiletten schliesst am frühen Abend. «Wir müssen ein Angebot schaffen, dass auch benutzbar ist, wenn die Leute abends unterwegs sind», so Gysin.

Deine Meinung