Aktualisiert 24.02.2014 22:14

Detailhandel

Versteckte Preiserhöhung bei Pampers

Gleicher Preis, weniger Inhalt: Pampers hat die Füllmenge seiner Windelpackungen verringert. Die Windeln werden damit rund 10 Prozent teurer.

von
Dorothea Vollenweider
Pampers hat seine Packungen überarbeitet – und den Inhalt verringert.

Pampers hat seine Packungen überarbeitet – und den Inhalt verringert.

In Deutschland sind sie bereits auf dem Markt, nun kommen sie auch in die Schweiz: Pampers gibt seinen Windeln einen neuen Look und reduziert dabei bei vielen Sorten die Anzahl Windeln pro Packung. Im Handel werden die neuen Packungen trotz verringerter Füllmenge weiterhin zum selben Preis angeboten – so auch in der Schweiz. Betroffen sind die Pampers-Sorten Baby-Dry, Active Fit und New Baby.

Procter & Gamble Schweiz erklärt die Inhaltsänderungen seiner Packungen mit Produktverbesserungen: «Die Pampers Baby-Dry und Active-Fit-Windeln haben jetzt eine neue Trockenheitslage, die die Feuchtigkeit noch besser einschliesst», sagt Irene Kämpfer, Leiterin Kommunikation P&G Schweiz. Dass es sich dabei um eine heimliche Preiserhöhung handelt, bestreitet das Unternehmen: «Die Anzahl der in einer Verpackung enthaltenen Windeln ist auf der Hauptschauseite der Verpackung deutlich gekennzeichnet», so Kämpfer.

Migros passt die Preise an

Für Schweizer Kunden heisst das: Bei Coop kostet eine Pampers Baby-Dry Grösse 4 ab sofort 47 Rappen statt 43 Rappen pro Stück und ist damit knapp 10 Prozent teuerer als bisher. Grund: Eine Packung beinhaltet neu nur noch 42 statt bisher 46 Windeln. Auch bei Migros sind die neuen Packungen mit weniger Inhalt bald in den Regalen – der orange Riese will die Preise jedoch leicht nach unten anpassen, sobald die neuen Packungen in den Regalen sind. Die Sorten Baby-Dry, Acive Fit, Easy Up und New Baby sollen einen Franken günstiger werden. Die Pampers Baby-Dry Grösse 4 wird neu also 18.80 statt Fr. 19.80 kosten. Der Kunde bezahlt damit pro Windel 45 Rappen statt 43 Rappen – also noch immer knapp 5 Prozent mehr als vor dem Packungs-Relaunch.

Denner hat die Preise laut eigenen Angaben bereits nach unten angepasst. Der Discounter hat die Mega-Packungen von Baby-Dry, welche ebenfalls von dem Pampers-Relaunch betroffen sind, im Sortiment. Sie sind neu einen Franken günstiger. Aufgrund des reduzierten Inhalts verteuert sich die einzelne Windel trotzdem noch von 32 auf 33 Rappen pro Stück.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.