Dem ewigen Leben auf der Spur: Verstehen, wie die Zellen altern

Aktualisiert

Dem ewigen Leben auf der SpurVerstehen, wie die Zellen altern

Wie lange einzelne Zellen leben, hängt von der Länge der so genannten Telomere ab: Diese Abschnitte am Ende der Chromosomen enthalten keine genetischen Informationen und werden bei jeder Zellteilung kurzer.

von
MH

Ist eine gewisse Kurze erreicht, kann sich die Zelle nicht weiter teilen und stirbt. Von diesem Prozess sind aber nicht alle Zellen betroffen: So können sich etwa Keimzellen, Stammzellen und die meisten

Krebszellen unbegrenzt teilen, weil das Enzym Telomerase ihre Chromosomen-Enden immer wieder verlängert. Wie genau das Enzym aktiviert wird, wird noch immer erforscht – unter anderem von Molekularbiologen der Uni Genf im Rahmen des Nationalen Forschungsschwerpunkts «Grenzen der Genetik». Wie die Universität mitteilte, konnten die Genfer Forscher nun zeigen, dass Telomerase bei Hefe-Zellen zwar immer vorhanden ist, aber nur dann aktiv wird, wenn es von einem speziellen Protein namens Tbf1 stimuliert wird.

Deine Meinung