Ohne Masken: Verstösse gegen Corona-Regeln beim Super Bowl
Publiziert

Ohne MaskenVerstösse gegen Corona-Regeln beim Super Bowl

Im Raymond-James-Stadion, wo der 55. Super Bowl stattfindet, sind Masken Pflicht. Doch es offenbart sich teils ein anderes Bild.

1 / 5
Ums Stadion herum wird auf das Tragen einer Maske hingewiesen. (7. Februar 2021)

Ums Stadion herum wird auf das Tragen einer Maske hingewiesen. (7. Februar 2021)

USA TODAY Sports
Im Stadion helfen Figuren aus Pappe für den nötigen Abstand.

Im Stadion helfen Figuren aus Pappe für den nötigen Abstand.

REUTERS
Vor dem Stadion machen Impfgegner mit Plakaten auf sich aufmerksam.

Vor dem Stadion machen Impfgegner mit Plakaten auf sich aufmerksam.

USA TODAY Sports

Laut US-Medienberichten haben sich Zuschauer in und um das Super-Bowl-Stadion in Tampa nur unzureichend an die Einhaltung der Corona-Regeln gehalten. Unter Verweis auf Augenzeugen berichtete die US-Nachrichtenagentur AP am Sonntag (Ortszeit) von zahlreichen Menschen ohne Maske rund um den Austragungsort des Finales der National Football League und viele Regelverstösse im Raymond James Stadion.

Zugelassen in der Arena für das Duell der Tampa Bay Buccaneers und die Kansas City Chiefs sind 25’000 Zuschauer, darunter 7500 bereits geimpfte Menschen aus dem Gesundheitswesen. Figuren aus Pappe auf anderen Plätzen sollen für den notwendigen Abstand zwischen Fangruppen sorgen und den Eindruck eines vollen Stadions vermitteln. Das Fassungsvermögen des Stadions beträgt normalerweise 75’000 Zuschauer.

Der Toten gedenken

US-Präsident Joe Biden hat vor dem Super Bowl zum Gedenken an die Opfer von Covid-19 aufgerufen. «Lasst uns an alle diejenigen erinnern, die wir verloren haben», sagte Biden in einer aufgezeichneten Videobotschaft vor dem Finale der National Football League in Tampa (Florida) am Sonntag. Er rief die Amerikaner ausserdem dazu auf, sich impfen zu lassen. In den USA sind laut der John-Hopkins-Universität in Baltimore bereits mehr als 460’000 Menschen nach einer Corona-Infektion gestorben. In absoluten Zahlen sind dies mehr als in jedem anderen Land der Welt.

(DPA)

Deine Meinung