Aktualisiert 06.11.2015 10:31

Basel-Stadt

Versuchter Banküberfall beim Bahnhof SBB

Ein Unbekannter wollte eine Bank am Bahnhof SBB ausrauben. Als die Angestellte sich weigerte das Geld auszuhändigen, flüchtete der Täter.

von
cs
Der Täter floh nach misslungenem Raub in unbekannte Richtung.

Der Täter floh nach misslungenem Raub in unbekannte Richtung.

Gemäss bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt betrat der Unbekannte am Donnerstag gegen 17.15 Uhr die Bank von der Bahnhofshalle her. Laut Kriminalkommissär René Gsell begab sich der Mann umgehend mit tief ins Gesicht gezogener Kapuze an den Schalter und legte dort einen Zettel mit einer Forderung von mehreren tausend Franken und einer Überfallsdrohung vor.

Als die Bankbeamtin nicht auf die Forderung des vermummten Räubers einging, schnappte sich dieser seinen Zettel wieder und flüchtete aus der Bank. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos. Laut Behörden wurden keine Personen verletzt. Laut Informationen der Staatsanwaltschaft war der Unbekannte zum Zeitpunkt des versuchten Raubs nicht bewaffnet.

Polizei sucht Zeugen

Der flüchtige Unbekannte ist zwischen 30 und 35 Jahre alt, schlank und trug eine schwarze Jacke, Jeans und offene Sandalen. Personen mit sachdienlichen Hinweisen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt in Verbindung zu setzen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.