Verteidiger: Kollege schuld
Aktualisiert

Verteidiger: Kollege schuld

Im Prozess gegen einen jungen Raser hat der Staatsanwalt vor dem Kreisgericht Gaster-See in Uznach sieben Jahre Zuchthaus gefordert.

Sein Verteidiger beantragte gestern nun 18 Monate Gefängnis bedingt wegen grober Verkehrsregelverletzung. Es sei nicht bewiesen, dass sich die beiden Autofahrer an jenem 5. Juni 2004 ein Rennen geliefert hätten.

Der fatale Unfall sei durch den Kollegen verschuldet worden, der frontal auf ein entgegenkommendes Auto geprallt sei. Drei Menschen haben dabei ihr Leben verloren, darunter der Kollege.

Deine Meinung