Basel-Stadt: Verwirrte Frau (37) mit Taser überwältigt
Publiziert

Basel-StadtVerwirrte Frau (37) mit Taser überwältigt

Weil eine Frau mehrere Drohungen ausgesprochen hat und sich nicht beruhigen liess, mussten Polizisten sie überwältigen.

Die offensichtlich verwirrte Frau schloss sich in ihrer Wohnung ein und stellte eine Gefahr für ihre Familie dar.

Die offensichtlich verwirrte Frau schloss sich in ihrer Wohnung ein und stellte eine Gefahr für ihre Familie dar.

Keystone/Georgios Kefalas

Eine 37-jährige Frau hat am Donnerstagabend in Basel ihren 19-jährigen Sohn mit einem Messer bedroht. Dieser verständigte die Polizei, welche die offensichtlich stark verwirrte Frau mit einem Taser überwältigte.

In Wohnung eingeschlossen

Ereignet hat sich der Vorfall kurz vor 19 Uhr in einem Mehrfamilienhaus, wie das Justiz- und Sicherheitsdepartement mitteilte. Als die Polizei am Einsatzort eintraf, hatte sich die Frau in der Wohnung eingeschlossen. Sie drohte, sich selbst oder die Polizisten zu verletzen.

Mitarbeiterinnen der Verhandlungsgruppe versuchten gemäss Mitteilung vergeblich, die Frau durch ein Gespräch zu beruhigen. Weil die Gefahr bestanden habe, dass die 37-Jährige sich selbst oder andere gefährde, setzte die Polizei ein Destabilisierungsgerät ein. Nachdem die Frau überwältigt war, wurde sie für weitere Abklärungen in die Notfallaufnahme gebracht. (sda)

Deine Meinung