Dach in St. Gallen: Verwirrter hielt Polizei in Atem
Aktualisiert

Dach in St. GallenVerwirrter hielt Polizei in Atem

Der Spuk hat ein Ende: Der verwirrte Mann ist vom Dach gestiegen. Zuvor verschanzte er sich stundenlang auf seinem Dach, beschimpfte die Polizei und bewarf sie mit Ordnern.

von
sgm/tob

Auf dem Dach eines Hauses an der Oberstrasse in St. Gallen hat sich am Sonntagnachmittag ein verwirrter Mann verschanzt. Die Polizei und die Feuerwehr sind vor Ort.

Die Polizei hatte einen Teil der Oberstrasse abgesperrt. Ein Anwohner berichtet, der Mann habe am Nachmittag Anschuldigungen gegen die Polizei herumgebrüllt. «Er hat die Beamten beschimpft und sie immer wieder mit Gegenständen wie Ordner beworfen».

Der Spuk ist vorbei

Die Polizei schickte Spezialisten auf das Dach um mit dem Mann Kontakt aufzunehmen. «Wir versuchen, den Mann zu überreden, vom Dach herunter zu kommen», sagt Roman Kohler, Mediensprecher der Stadtpolizei. Um 18.20 Uhr hat der Spuk ein Ende: «Der Mann ist vom Dach gestiegen», wie Kohler auf Anfrage von 20 Minuten bestätigt. Was den Mann zu der Tat bewogen hat, ist derzeit noch unklar. Er wurde in ärztliche Obhut gebracht.

Deine Meinung