Australien: Verwüstungen durch schweren Sturm in Brisbane
Aktualisiert

AustralienVerwüstungen durch schweren Sturm in Brisbane

Ein heftiges Unwetter an der Ostküste Australiens hat in der Stadt Brisbane eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Mindestens ein Mann kam ums Leben, wie die Behörden am Montag mitteilten.

Der Sturm fegte am Sonntag Dutzende Dächer von den Häusern und liess Bäume und Strommasten umstürzen. Müll und Trümmer flogen durch die Luft. «Es sieht aus, als wäre in unserer Strasse eine Bombe explodiert», sagte Davina Thomas aus einem Vorort von Brisbane, der Hauptstadt des Bundesstaates Queensland, einem Radiosender.

Rund 230 000 Häuser und Geschäfte waren vorübergehend ohne Strom, nachdem heftige Gewitter mit Regen, Hagel und Sturmböen über Queensland hinweggefegt waren.

Auch im Landesinneren hinterliess das Unwetter Spuren, zum Beispiel im beliebten Ausflugsgebiet Mount Tamborine. Experten sprachen von einem der schwersten Stürme der vergangenen 25 Jahre. (sda)

Deine Meinung