Aktualisiert 26.03.2020 21:23

E-Sport

Verzockt – Xhaka verliert FIFA20-Duell gegen Lukaku

An der Online-EM ist der Schweizer Nati-Spieler schon früh ausgeschieden. Sein Manchester City verliert in der Verlängerung gegen Barcelona.

von
erh

Zurzeit ruht der Fussball. Keine Super-League, keine Champions League und im Sommer auch keine EM. Das Coronavirus sorgt für Stillstand. Um diesen zu überbrücken, hostet momentan die Fussball-Plattform «433» ein «FIFA20»-Online-Turnier, das die Dürrezeit ein wenig erträglicher machen soll. 32 Profi-Fussballer aus 32 Ländern kämpfen an der Konsole um den virtuellen Titel.

Unter diesen Spielern war auch Nati-Spieler Granit Xhaka. Der Arsenal-Söldner trat am Donnerstagabend in der ersten Runde gegen den Belgier Romelu Lukaku an. Der Schweizer setzte dabei nicht auf seinen Premier-League-Club oder die Schweizer Nati: Er trat mit Manchester City an und forderte Lukakus Barcelona heraus. 2:2 stand es nach 90 virtuellen Minuten, die Verlängerung musste entscheiden. Und dort war es Lukaku, der die schnelleren Finger am Joystick bewies und in einem wunderschön vorgetragenen Konter mit Frankie de Jong und dem «Golden Goal» Xhakas frühes Aus besiegelte.

Fehler gefunden?Jetzt melden.