Aktualisiert 18.06.2009 10:20

Organisierte Wut

Verzweifelte Cablecom- Opfer gründen Verein

Empörte Tessiner Cablecom-Kunden gehen in die Offensive. Um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen, haben sie einen Opfer-Verein gegründet. Der Telekomanbieter ist vom Protest überrascht.

Wie in der ganzen Schweiz treiben fehlende TV-Kanäle und schlechter Kundendienst bei Cablecom auch im Tessin die Kunden an den Rand der Verzweiflung. Viele fühlen sich alleine im Kampf gegen den Telekomanbieter völlig machtlos. Deshalb haben in Lugano-Paradiso Cablecom-Opfer den Verein «Associazione Vittime Cablecom» gegründet. «Den Anfang machen knapp zehn Kunden, die sich untereinander kennen und ähnliche Probleme haben», sagte Luca Venturi gegenüber der Tageszeitung «Der Bund». Die Gruppe bemängelt insbesondere, dass Cablecom nicht auf eingeschriebene Briefe antworte und am Telefon sogar dementiere, diese je erhalten zu haben.

Cablecom ist überrascht

«Wir sind von der Vereinsgründung überrascht.» In den letzten Monaten habe sich der Cablecom-Kundendienst massiv verbessert, sagt Cablecom-Sprecher Hans-Peter Nehmer auf Anfrage von 20 Minuten Online. Das Unternehmen werde den Vereinspräsidenten einladen. Dies mit der Absicht, alle Fälle gemeinsam anzuschauen und Lösungen zu finden.

Teureres Abo - weniger Probleme

Dem Opferverein stossen insbesondere die Machenschaften der Marketinggesellschaft Ranger sauer auf, welche im Auftrag der Cablecom im Tessin auf Kundenfang geht. Ein Vertreter habe den Cablecom-Kunden mitgeteilt, dass ihre Probleme durch den Abschluss eines teureren Abonnements gelöst werden könnten. «Wir dulden solche Aussagen von Verkäufern nicht. Wenn das zutrifft, muss dieser mit harten Konsequenzen rechnen», erklärt Hans-Peter Nehmer. Zudem fordert der Opfer-Verein angesichts der massiven Störungen fristlose Kündigungen der Abo-Verträge zu ermöglichen. «Dies muss im Einzelfall geprüft werden», sagt Nehmer dazu. Der Cablecom-Sprecher betont, dass sich etwa die Wartezeiten bei der Telefon-Hotline normalisiert hätten.

(am)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.