24.07.2020 02:57

Zürich

Vespa-Händler bittet Diebe, Auspuff nach MFK zurückzubringen

Zwei Männer demontierten vor einer Vespa-Garage die Auspuffanlage einer Piaggio. Der Garagist reagiert auf den Diebstahl mit einem grosszügigen Angebot.

von
Daniel Krähenbühl

Über neun Minuten hantieren die Diebe an der Piaggio herum.

Moto-Schneider

Darum gehts

  • Zwei Männer stahlen vor einer Töff-Garage den Auspuff einer Piaggio.
  • Der Diebstahl wurde von der Sicherheitskamera aufgezeichnet.
  • Der Garagist hat sich auf Social Media an die Diebe gewendet und bittet sie, den Auspuff zurückzubringen.
  • Falls die Männer den Auspuff zurückbringen, werde man die Anzeige zurückziehen, so der Vorschlag.

Mit tief ins Gesicht gezogenen Kapuzen und Hygienemasken im Gesicht treten zwei Männer zielgerichtet zu einem abgestellten Piaggio-Roller, nehmen Werkzeug aus den mitgebrachten Taschen heraus und beginnen unter dem Kegel der Taschenlampen, den Auspuff der Maschine zu demontieren. Sorgen, erwischt zu werden, haben sie offensichtlich keine: Erst nach neun Minuten und vollendeter Tat spazieren die Diebe gemächlich davon.

Nun richtet sich der betroffene Vespa-Händler, Philipp Schneider, in einem Facebook-Post an die Diebe: «An die jungen Männer, die am Freitag, 17.7. bei uns nachts den Auspuff eines Piaggio Beverly 300 ‹ausgeliehen› haben: Bitte bringt uns den Auspuff doch nach bestandener Motorfahrzeugkontrolle zurück.»

Ein Team stand Schmiere, zwei stahlen den Auspuff

Wie Schneider auf Anfrage sagt, sind die Männer kurz nach Mitternacht mit zwei Autos bei der Garage vorgefahren. Während ein Team im Auto an der Strasse Schmiere stand, hätten die anderen zwei Männer den Auspuff – original und rund 600 Franken wert – abmontiert. «Sie haben ihn wahrscheinlich geklaut, weil er bei der MFK beanstandet wurde.»

Schneider sagt, dass er es nachvollziehen kann, wenn jetzt viele Leute wegen Corona lieber mit dem Roller als im ÖV unterwegs sind. «Grund für einen Diebstahl ist das aber noch lange nicht», so Schneider. Auch der Eigentümer der betroffenen Piaggio habe verärgert reagiert und mittlerweile Anzeige gegen die Männer eingereicht. Er selbst habe gleich am nächsten Tag bei der Polizei angerufen und vorgeschlagen, dass diese Fingerabdrücke nehmen und sich bei den Strassenverkehrsämtern erkundigen sollen. «Dann sollten die Schuldigen bald gefunden sein.»

Anzeige wird bei Rückgabe fallen gelassen

Ihm wäre es jedoch lieber, wenn die Diebe den Auspuff zurückbringen würden, sagt Schneider: «Wenn die Jungs die Auspuffanlage zurückgeben, werden wir die Anzeige gegen sie fallen lassen. Dann ist alles vergessen und vergeben.»

Die Stadtpolizei Zürich bestätigt auf Anfrage, dass am 19. Juli eine entsprechende Anzeige eingegangen ist. Die Ermittlungen zum Fall laufen, so ein Mediensprecher.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
5 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Zentralbern

24.07.2020, 06:13

Finger in die Ohren und laut LALA singen

Mane

24.07.2020, 05:16

Wenn die mit zwei Autos vorgefahren sind, dann sind die Autokennzeichen ja registriert.

Dora

24.07.2020, 04:44

Er hat vorgeschlagen, Fingerabdrücke zu nehmen? Wurden sie auch genommen? Und bei den STVA wird nachgefragt? Dann wär's ja eben nicht so schwierig, die Täter zu finden.