Aktualisiert

Rekord-SprengungViadukt in 20 Sekunden in die Luft gejagt

Es war die längste Brücke, die jemals in China gesprengt worden ist. Wie beim Domino fiel die zu klein gewordene Autobahn in sich zusammen.

von
kub

In weniger als 20 Sekunden war die 3,5 Kilometer lange Autobahn dem Erdboden gleichgemacht. Eine gewaltige Sprengung hat am Sonntag die chinesische Stadt Wuhan in der Provinz Hubei erschüttert. Das Viadukt Zhuan-yang, das als mehrspurige Autobahn die Stadt Wuhan durchquerte, musste einer grösseren Strasse weichen. Deshalb sollte die erst 16-jährige Brücke gesprengt werden.

Die Ingenieure standen jedoch vor einem Problem: Wie soll gesprengt werden, ohne die Häuser und vor allem die Gasleitung, die dicht an und unter der Brücke standen, in Mitleidenschaft zu ziehen? Sie verpackten schliesslich die Strasse unter ein Tuch, befestigten alles mit Draht, stellten Wasser- und Sandkissen unter die Brücke, die während der Sprengung den aufwirbelnden Staub absorbieren sollen.

Das half. Die Sprengung war ein voller Erfolg. Doch die Anwohner noch nicht erlöst. Denn jetzt müssen die Trümmer entsorgt und die neue Autobahn gebaut werden. Die Bauarbeiten werden lange dauern. Staub und vor allem Lärm sind garantiert.

(Video: SnackTV)

(YouTube/The Telegraph)

Deine Meinung