Sexuelle Kriegsführung: Viagra-Kaugummi im Gaza-Streifen
Aktualisiert

Sexuelle KriegsführungViagra-Kaugummi im Gaza-Streifen

Die radikal-islamische Hamas, die den Gaza-Streifen beherrscht, ist alarmiert: Israel überschwemme die palästinensische Jugend gezielt mit «Sex-Kaugummis».

von
dhr

Zweck der Übung sei, die jungen Palästinenser in Gaza sexuell aufzureizen und in der Folge moralisch zu korrumpieren. Ein Sprecher der Hamas, Islam Shahwan, erklärte am Montag, israelische Geheimdienste versuchten die junge Generation auf diese Weise zu «zerstören». Shahwan erklärte, die Polizei habe Kaugummi mit Substanzen beschlagnahmt, die die Libido stimulierten. Ein palästinensischer Drogendealer habe gestanden, die Ware aus israelischen Quellen erhalten zu haben. Die israelischen Geheimdienstler hätten sogar dazu aufgefordert, die Droge gratis abzugeben.

Die Affäre war ans Licht gekommen, als ein Palästinenser die Polizei alarmierte, weil seine Tochter nach dem Genuss eines Kaugummis merkwürdige Nebenwirkungen verspürt hatte, berichtete der israelische Online-Dienst Ynetnews.com. Eine Reihe von Verdächtigen sei offenbar bereits verhaftet worden.

Deine Meinung