Taifun der Kategorie 10: «Vicente» fegt durch Hongkong
Aktualisiert

Taifun der Kategorie 10«Vicente» fegt durch Hongkong

Nach 13 Jahren wurde in Hongkong wieder die höchste Taifun-Warnung ausgerufen: «Vicente» kam der chinesischen Metropole rasend schnell näher - und forderte zahlreiche Verletzte.

von
Simone Kubli
Hongkong

Am Montagmorgen hingen bereits Warnschilder in den Strassen und in den Eingängen der Häuser. Taifun Vicente nähere sich sehr schnell dem Festland, wurde auf allen TV-Kanälen Hongkongs verkündet. Auf der Hongkonger Halbinsel Kowloon fanden sich am Hafen die TV-Übertragungswagen und Reporter zahlreicher TV-Stationen ein (Video unten). Die Ankunft von Vicente war auf 18 Uhr angesetzt.

Doch zunächst passierte nicht viel. Es windete, es regnete, aber der grosse Taifun war das noch nicht. Angestellte durften zwar früher nach Hause, Schulen und Sportzentren wurden geschlossen und Tausende Hongkonger flogen nach Hause. Trams und Busse, Schiffe und Subway waren überfüllt.

Dann, um 20 Uhr, wurde aus dem heftigen Wind ein wilder Sturm. Der Regen verwandelte die steilen Strassen Hongkongs in Sturzbäche. Die Trottoirs waren rasch übersät von kaputten Regenschirmen. Hongkong war plötzlich gespenstisch leer.

Moderatorinnen berichten live von «Vicente» (alle Videos: 20 Minuten Online)

Gefährlich wurde «Vicente» aber erst in der Nacht. Nun raste der Sturm mit 140 Stundenkilometern durch die Metropole. Rund 120 Menschen wurden verletzt und mussten in Spitälern behandelt werden. Mehr als 600 Bäume wurden entwurzelt, wie die Behörden mitteilten. Die aus Bambusstangen gefertigten Baugerüste wurden weggeweht. Der Flugverkehr wurde behindert. Mehr als 270 Flüge hatten Verspätung.

Menschen fliehen nach Hause

Am Dienstagmorgen wurde die Sturmwarnung wieder auf Stufe 8 zurückgesetzt. Die Strassen waren immer noch menschenleer. Schulen und auch die Börse der Finanzmetropole blieben zunächst geschlossen.

Hongkong wird immer wieder von tropischen Stürmen durchgewirbelt. 1874 kostete ein Sturm innert sechs Stunden 2000 Menschen das Leben. Beim Great Hong Kong Typhoon von 1937, der mit 200 Stundenkilometern Hongkong traf, kamen 11 000 Menschen um. Und 1999 war das grosse Taifunjahr für die Hongkonger: «Maggie», «Sam», «York» und «Can» statteten der Millionenstadt einen stürmischen Besuch ab – teils mit höchster Taifun-Warnung.

Der Taifun «Vicente» fegt über Hongkong - im Zeitraffer:

(Video: Youtube/acaciacreates)

Deine Meinung