Victorias und Daniels Beziehung war schon vor ihrer Ehe turbulent
Publiziert

Nach ScheidungsgerüchtVictorias und Daniels Beziehung war schon vor ihrer Ehe turbulent

Nach den Trennungsspekulationen rund um das Kronprinzenpaar folgte am Samstag ein offizielles Dementi. Es zeigt einmal mehr: Ihre Liebe ist stark – doch der Weg dorthin war lang.

von
Katrin Ofner
1 / 8
Seit Wochen berichtet das schwedische Online-Portal «Stoppa Pressarna» über eine Scheidung von Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel.

Seit Wochen berichtet das schwedische Online-Portal «Stoppa Pressarna» über eine Scheidung von Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel.

Getty Images
Nachdem sich bereits der Palast dazu geäussert hatte, nahmen sie am Samstag nun auch selbst Stellung zu den negativen Schlagzeilen rund um ihre Ehe. 

Nachdem sich bereits der Palast dazu geäussert hatte, nahmen sie am Samstag nun auch selbst Stellung zu den negativen Schlagzeilen rund um ihre Ehe. 

imago images/TT
Zu diesem Foto kommentierte das Kronprinzenpaar auf der offiziellen Instagram-Seite des schwedischen Palastes: «Normalerweise äussern wir uns nicht zu Gerüchten und Spekulationen. Um unsere Familie zu schützen, möchten wir jedoch ein für alle Mal klarstellen, dass die Gerüchte, die jetzt verbreitet werden, völlig unbegründet sind.»

Zu diesem Foto kommentierte das Kronprinzenpaar auf der offiziellen Instagram-Seite des schwedischen Palastes: «Normalerweise äussern wir uns nicht zu Gerüchten und Spekulationen. Um unsere Familie zu schützen, möchten wir jedoch ein für alle Mal klarstellen, dass die Gerüchte, die jetzt verbreitet werden, völlig unbegründet sind.»

Instagram/kungahuset

Darum gehts

  • Am Wochenende nahmen Kronprinzessin Victoria (44) und Prinz Daniel (48) zu den anhaltenden Spekulationen rund um eine Scheidung Stellung. 

  • «Um unsere Familie zu schützen, möchten wir ein für alle Mal klarstellen, dass die Gerüchte, die jetzt verbreitet werden, völlig unbegründet sind», heisst es in dem Statement.

  • Es zeigt, das Kronprinzenpaar hält weiterhin in schwierigen Zeiten zusammen.

  • Schon zu Beginn ihrer Beziehung mussten sie zahlreiche Hürden überwinden.

  • Während König Karl Gustaf anfangs gegen eine Ehe wahr, kämpfte Daniel auch mit gesundheitlichen Problemen.

Einen ungewöhnlichen Schritt wagten Kronprinzessin Victoria (44) und Prinz Daniel vergangenen Samstag. Der schwedische Königshof veröffentlichte auf dem offiziellen Instagram-Account ein Statement des Paares, in dem es hiess: «Um unsere Familie zu schützen, möchten wir ein für alle Mal klarstellen, dass die Gerüchte, die jetzt verbreitet werden, völlig unbegründet sind.» Auslöser dafür waren eine Reihe von Artikeln des Online-Portals «Stoppa Pressarna», in denen thematisiert wurde, dass die Thronfolgerin und der 48-Jährige kurz vor der Scheidung stehen.

Anfängliche Hürden in ihrer Beziehung

Doch das Drama und die Gerüchte scheinen einmal mehr zu verdeutlichen: Victoria und Daniel halten zusammen – in jeder Situation. Ihre Liebe scheint durch solche negativen Schlagzeilen gar stärker zu werden. Schliesslich musste das Kronprinzenpaar bereits einige Hürden in seiner Beziehung überwinden, angefangen bei ihrem Kennenlernen. Die heute 44-Jährige und Daniel Westling, so sein bürgerlicher Name, sind sich nämlich in einem exklusiven Fitnessstudio erstmals begegnet.

Zwischen der künftigen Königin und dem aus der schwedischen Provinz stammenden Fitnesstrainer entwickelte sich schnell eine vorerst heimliche Romanze. Doch nicht jede und jeder in den königlichen Gefilden hiess die schliesslich öffentlich gemachte Beziehung gut. Sowohl die Presse als auch das schwedische Volk belächelten Daniel, und auch König Carl Gustaf (75) war anfänglich gegen eine Hochzeit.

Königin Silvia war nicht begeistert von Daniel

Ebenso Victorias Mutter, Königin Silvia (78), zeigte anfangs Zurückhaltung, als sie damals auf ihren Schwiegersohn in spe angesprochen wurde: «Man muss die Entscheidungen der Kinder respektieren. Es ist ihr Leben. Natürlich hat man als Eltern bestimmte Vorstellungen, die sich manchmal auch von denen der Kinder unterscheiden. Aber ich wünsche mir nur, dass meine Kinder glücklich werden.»

Nachdem sich das Paar immer öfter demonstrativ glücklich und verliebt bei offiziellen Terminen gezeigt hatte, schlossen die Schweden allmählich Daniel in ihre Herzen. «Ich möchte dem schwedischen Volk dafür danken, dass ihr mir meinen Prinzen gegeben habt», rief die Kronprinzessin nach ihrer Vermählung vor dem Stockholmer Schloss in die Menge. Bevor sich die beiden nach acht Jahren Beziehung am 19. Juni 2010 jedoch das Jawort geben durften – denn König Karl Gustaf gab schlussendlich doch seinen Segen –, kam es zu einem weiteren Schicksalsschlag.

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

Gesundheit von Daniel 

Zwölf Monate vor der geplanten Trauung musste Daniel drei- bis fünfmal die Woche ins Krankenhaus zur Dialyse. Der Grund: eine bevorstehende Nierentransplantation. Seit seiner Geburt leidet der 48-Jährige an einer Nierenfehlfunktion, die lebensbedrohlich sein kann. 2009 spendete ihm sein Vater Olle Westling (77) dann eine Niere. «Ich habe ein neues Leben bekommen – bin ihm auf ewig dankbar», sagte Daniel gegenüber TV 4. 

Trotz all dieser Hürden trotzen Victoria und ihr Mann all jenen, die nicht an ihre Beziehung glaubten. So krönten sie ihre Liebe mit zwei gemeinsamen Kindern: Töchterchen Estelle kam im Februar 2012 zur Welt, Sohn Oscar wurde Anfang März 2016 geboren. Rückblickend auf ihren steinigen Anfang dürften die jüngsten negativen Schlagzeilen um eine Scheidung das Royal-Paar noch weiter zusammenschweissen.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

5 Kommentare