Video: Entführte Französin fleht um Hilfe
Aktualisiert

Video: Entführte Französin fleht um Hilfe

Die im Irak von Unbekannten entführte Journalistin Florence Aubenas bittet auf einer Videoaufnahme um ihr Leben. Es ist unklar, wann das Video mit der im Januar verschleppten Aubenas gemacht wurde.

«Ich heisse Florence Aubenas. Ich bin Französin. Ich bin Journalistin der 'Libération'», sagt die 43-Jährige auf dem Band, das am Dienstag veröffentlicht wurde. Ihr gehe es gesundheitlich schlecht. Auch psychisch sei sie in schlechter Verfassung. «Helfen Sie mir. Es ist dringend», flehte sie.

Aubenas trägt auf der Aufnahme ein graues Sweat-Shirt sowie schwarze Hosen und macht einen verzweifelten Eindruck. Sie sitzt vor einem dunkelroten Hintergrund.

Aubenas war Anfang Januar im Irak verschwunden. Eine gute Woche später erklärte der irakische Präsident Ghasi el Jawar, die Journalistin sei entführt worden. Anfang Februar wurde auch die italienische Journalistin Giuliana Sgrena als Geisel genommen. Sie bleibt ebenfalls verschwunden.

Aufständische haben im Irak im vergangenen Jahr mehr als 120 Ausländer entführt und wiederholt den Abzug der internationalen Truppen aus dem Land gefordert. Etwa ein Drittel der ausländischen Geiseln wurde von den Entführern getötet.

(sda)

Deine Meinung