Aktualisiert 26.10.2010 13:47

Surface weiterentwickelt

Videos an die Wand werfen

Man nehme ein Bild oder einen Clip, der auf einem Tisch oder einer Mauer zu sehen ist. Mit einer kurzen Bewegung lässt sich die Datei im Raum bewegen - dank Microsofts Entwicklung Lightspace.

von
hst

Microsoft Lightspace: Dieses Video kursiert bereits seit März im Web.

Seit März kursiert das obige Video bereits im Web, nun hat Microsoft auf der Konferenz UIST (ACM Symposium on User Interface Software and Technology) in New York Lightspace erstmals öffentlich vorgestellt.

Statt Microsofts Spezialtisch Surface wird für Lightspace irgendein Tisch, eine Wand oder eine Hand verwendet. So lässt sich beispielsweise ein Video von einem Tisch an die Wand werfen. Wie das funktioniert und die Kombination von Tiefenkameras und Projektoren sich auswirkt, ist im Clip zu sehen. Ob und wann die Technologie marktreif sein wird, gab Microsoft nicht bekannt.

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.