st. gallen: Viel Arbeit für Winterdienste in der Ostschweiz
Aktualisiert

st. gallenViel Arbeit für Winterdienste in der Ostschweiz

Nach den starken Schneefällen in der Nacht auf gestern hatte der Winterdienst der Stadt St. Gallen alle Hände voll zu tun.

«Knapp 200 Mitarbeiter waren mit Räumungsarbeiten beschäftigt», so Strasseninspektor Gerald Hutter. Für die ersten Wintermonate sei man mit rund 750 Tonnen Streusalz gerüstet, sagte Hutter weiter. Auch in den beiden Appenzeller Kantonen sowie im Thurgau waren die Mitarbeiter der Winterdienste stark gefordert. Im Kanton Thurgau sind insgesamt rund 50 Fahrzeuge im Einsatz gewesen.

Deine Meinung