BET Awards: Viel Bling-Bling für Obama
Aktualisiert

BET AwardsViel Bling-Bling für Obama

In der Nacht auf Mittwoch wurden in Los Angeles zum achten Mal die Black-Entertainment-TV-Awards verliehen. Die Crème de la Crème des schwarzen Showbiz gab sich dabei die Ehre. Der Star des Abends glänzte aber durch Abwesenheit.

von
wenn

Von Goldkehlchen Rihanna über YouTube-Star Soulja Boy bis hin zu Soul-Lady Alicia Keys oder Rap-Mogul Sean Diddy Combs – sie alle kamen zur grossen Gala.

Zu den Abräumern gehörten Rapper Kanye West und das Hip-Hop-Duo UGK: Sie gewannen je zwei Awards. Mann des Abends war aber ein Abwesender: Zahlreiche Stars sprachen sich im Verlaufe der Show für Präsidentschaftskandidat Barack Obama aus. Sean «Diddy» Combs kam bei der Preisverleihung in Los Angeles auf die Bühne und wandte sich an die jungen Wähler. Combs zum Publikum: «Wenn wir uns alle registrieren und wählen, werden wir den ersten schwarzen Präsidenten in der Geschichte Amerikas haben.»

Alicia Keys nutzte ebenfalls ihre Zeit auf der Bühne, um die Leute zu animieren, für den demokratischen Kandidaten zu stimmen. Als sie ihren Preis als beste R'n'B-Künstlerin entgegennahm, verkündete sie, dass schwarze Menschen «nicht können» aus ihrem Wortschatz streichen sollten. Keys: «Zusammen können wir alles schaffen.»

Deine Meinung